Nadja siegt beim Interregionalen

Beim zweiten Slalom der Interregion Mitte Rennen auf der Klewenalp konnte Nadja Lausegger aus Wilderswil den Sieg heim fahren. Bereits zuvor hatte sie im ersten Wettkampf überzeugt, verpasste als vierte jedoch das Podest um exakt drei Zehntel.

Was Lausegger im Interview mit der Jungfrau Zeitung vom 26. Februar angetönt hatte, hat sie nun zumindest teilweise in die Tat umgesetzt: Irgendwie lief es bisher noch nicht nach Wunsch bei überregionalen Rennen. Insbesondere bei den nationalen Rennen möchte sie noch einmal so richtig einen raus lassen. Dies hat sie nun zumindest bei einem der Interregion Mitte getan.

Ebenfalls erwähnenswert sind die Leistungen der Habkerin Belinda Brunner, die einen 12. und einen 18. Rang herausfährt. Gian Adank aus Matten fällt leider beim ersten Rennen aus, kann sich aber im zweiten Rennen mit Rang 26 rangieren.