Benutzeranmeldung

HERZLICHEN DANK

Mai
01

Das RLZ Jungfrau bedankt sich bei allen, die es in der abgelaufenen Saison unterstützt haben. Angefangen bei unseren Sponsoren (klicken Sie ruhig rechts mal auf deren Logos!), über die Eltern und dem Umfeld unserer Skitalente bis zu sämtlichen Heinzelmännchen und guten Feen die sich stets für uns einsetzen.

MERCI

Der Winter ohne Anfang

Apr
22

„Immerhin haben wir eine gute Piste“ dürfte das Fazit des Herbstes sein. Viel Schnee lag nun wirklich nicht und viele Teams mussten sich bekanntlich nach der Decke strecken. Sportlich konnte das RLZ Jungfrau im Winter von den verhältnismässig guten Bedingungen im Herbst profitieren. Das Bild von Nadja Lausegger an der Salzegg beim Skilift Eigerwand unterstreicht dies. Die im Herbst gesteckten Ziele wurden erreicht.

Speed Schweizer Meisterschaften im Wallis

Mär
05

Am Wochenende vom 7. und 8. März stehen die Speed Schweizermeisterschaften der Jugend auf dem Programm. Das RLZ Jungfrau wird mit Nadja Lausegger und Enya Gruber in Crans Montana am Start sein. Beide haben sich unter anderem beim Super G am vergangenen Wochenende am Lauberhorn empfohlen. Gruber landete auf dem vierten Rang, Lausegger wurde fünfte.

Gleichzeitig finden im Diemtigtal weitere Rennen des BOSV Leki Cups statt. Die restlichen Mitglieder der RLZ Jungfrau Kader werden sich dort mit der Konkurrenz, vor allem aus dem Berner Oberland, messen.

Podestplätze in der Innerschweiz

Mär
01

In Beckenried fuhr Nadja Lausegger in beiden Slaloms auf den guten dritten Platz. Einmal mehr vermochte Sie sich jeweils als beste Fahrerin mit Jahrgang 2000 zu platzieren. Die Interregionalen Rennen in der Innerschweiz haben sowohl bei den Knaben, als auch bei den Mädchen gezeigt, dass der Aufwärtstrend des BOSV anhält. Der Berner Oberländer Skinachwuchs kann wieder mit mehreren Athletinnen und Athleten mithalten und sogar konstant vorne Mitmischen. Der eingeschlagene Weg mit der Schaffung der vier regionalen Leistungszentren scheint also doch der Richtige zu sein.

Erfolge am Hasliberg

Feb
12

Vor allem die Skifahrerinnen vom RLZ Jungfrau konnten am Hasliberg weitere Erfolge einheimsen. Nadja Lausegger kürte sich im Slalom zur BOSV Meisterin. Im Riesenslalom schaute immerhin Rang 2 in der Kategorie U16 raus. Ebenfalls Riesenslalom Silber geht in der Kategorie U12 an Michelle Hurni, die ihre starke Saison verdient mit deser Medaille schmückt.

Bereits in der Woche zuvor feierten die beiden RLZ Jungfrau Damen Podestplätze im BOSV Leki Cup. Nadja Lausegger gewann am Rossberg. Michelle Hurni fuhr auf Rang drei.

Seiten

Subscribe to RLZ Jungfrau RSS